Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Über die Schaltfläche: VORGÄNGE der Bereichsleiste öffnen Sie den Bereich "Vorgänge".

Fast alle Belege bzw. Aktionen, die im Kunden- oder Lieferantendialog stehen, werden in der Vorgangsbearbeitung ausgeführt. Auf Kundenseite sind dies vom Angebot, der Bestellung und Auftragsbestätigung, über Lieferschein und Rechnung bis hin zu Gutschriften alle Vorgangsarten, die in Richtung Ihrer Kunden generiert werden. Die Lieferantenseite beinhaltet die den Einkauf betreffenden Vorgänge, wie Preisanfragen, Lieferantenbestellungen und Eingangsrechnungen. 

Zusätzlich lassen sich in den Parametern der Software Ihren spezifischen Anforderungen entsprechende Vorgangsarten wie Produktionsaufträge, Warenrücknahmen, Reparatur-Verfolgungen, etc. von Ihnen erstellen. 

Schließlich bietet die Vorgangsbearbeitung noch einige Automatismen, wie Serienvorgänge, Sammelrechnungen bzw. Sammelvorgänge oder Serviceverträge, mit denen beispielsweise die Erstellung größerer Mengen von Vorgängen wesentlich vereinfacht wird.

Beachten Sie

In der Vorgangsbearbeitung ist mit dem Begriff "Buchen eines Vorgangs" das Abarbeiten der entsprechenden Vorgangsart hinterlegten Parameter gemeint. Ein möglicher Buchungsparameter ist "in Rechnungsausgangsjournal eintragen", womit Sie erreichen, dass die entsprechenden Daten des Vorgangs in das Journal eingetragen werden. Ein anderer Buchungsparameter ist "in FiBu Protokoll eintragen". Ist dieser Parameter für die Vorgangsart aktiviert, so werden die erforderlichen Daten in den Bereich "Auftrag Buchungsliste" geschrieben, so dass sie von dort in die Finanzbuchhaltung übernommen oder von der DATEV-Schnittstelle ausgelesen werden können. Entsprechend ist mit dem Begriff "Stornieren eines Vorgangs" das Zurücksetzen der mit dem Buchen abgearbeiteten Daten gemeint. Indem Sie der entsprechenden Vorgangsart die gewünschten Buchungsparameter setzen, steuern Sie, welche Daten nach dem Buchen verarbeitet werden. Nach der Installation sind entsprechende Vorgaben für die verfügbaren Vorgangsarten bereits gesetzt.

Der Buchungsparameter "in Archiv verschieben" bewirkt ein Verschieben des Vorgangs in das Register: "Archiv Vorgänge", womit der Vorgang für zukünftige Weiterverarbeitung oder Einsicht aufbewahrt wird.

Suche und Sortierung in den Vorgängen / im Vorgangsarchiv

In den Vorgängen und im Vorgangsarchiv kann man nach dem Datum der letzten Änderung des Vorgangs suchen und sortieren.

Dieses Sortierkriterium muss man zuvor über die Registerkarte: DATEI - INFORMATIONEN - EINSTELLUNGEN - DB MANAGER - Bereich VORGÄNGE bzw. ARCHIV VORGÄNGE - Schaltfläche: ÄNDERN aktivieren:

L

Automatische Zwischenspeicherung von Vorgängen

Es gibt die Möglichkeit einen geöffneten Vorgang automatisch zwischenzuspeichern. Dafür stehen Ihnen folgende Optionen unter Schaltfläche: PARAMETER - VORGÄNGE UND ZWISCHENBELEGE - PARAMETER zur Verfügung:

  • Geöffneten Vorgang automatisch zwischenspeichern (nicht bei Sammelrechnung oder durch Ändern stornierte Belege

Sie können dabei zwischen niemals, nach 3 Minuten, nach 5 Minuten oder nach 10 Minuten wählen. 

Es erfolgt je nach ausgewähltem Zeitintervall eine Abfrage, ob zwischengespeichert werden soll.

Weitere Themen


  • No labels