Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Bei der Verwendung einer Bankverbindung für die Schweiz erhalten Sie zusätzliche Felder, um die sogenannte QR-Rechnung nutzen zu können.

Die QR-Rechnung ist in der Schweiz mit dem 30. Juni 2020 für die Rechnungsstellung zu verwenden. Dies gilt auch für Unternehmen in Liechtenstein.

Besondere Felder für die Schweiz und Liechtenstein

Kundenidentifikation (ehemals: ESR-Teilnehmer)

Das Feld befindet sich unter DATEI – INFORMATIONEN – "Aktuelle Firma / Filiale / Mandant“ – "Mandant bearbeiten“ - Register BANKVERBINDUNGEN –  im "Bankverbindungen-Datensatz“.


Info:

  1. Für die QR-Rechnung existiert keine ESR-Teilnehmernummer mehr. Die ESR-Teilnehmernummer wird bei der QR-Rechnung durch eine QR-IBAN ersetzt. Auf das Feld "QR-IBAN" werden wir in dieser Beschreibung ebenfalls eingehen.
  2. Die ESR-ID, welche auf dem orangen Einzahlungsschein verwendet wurde, existiert auf der QR-Rechnung immer noch, wird jedoch neu als "Kundenidentifikationsnummer" bezeichnet und ist ein Bestandteil der QR-Referenz.


Beachten Sie:

Als Anwender haben Sie in büro+ die "ESR-ID" bisher im Feld "ESR-Teilnehmer" hinterlegt. Dieses Feld haben wir nun umbenannt in "Kundenidentifikation".

QR-IBAN

Das Feld befindet sich unter DATEI – INFORMATIONEN – "Aktuelle Firma / Filiale / Mandant“ – "Mandant bearbeiten“ - Register BANKVERBINDUNGEN –  im "Bankverbindungen-Datensatz“.

Die QR-IBAN erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer IBAN von Ihrer Bank.

Beachten Sie:

Der zugelassene Feldinhalt teilt sich in Großbuchstaben, Zahlen und Leerzeichen auf.

Achtung:

Die QR-IBAN kann nur für Zahlungseingänge (Rechnungsausgang) verwendet werden! Zahlungen zulasten einer QR-IBAN sind somit nicht vorgesehen.

Biller-ID

Unter DATEI – INFORMATIONEN – "Aktuelle Firma / Filiale / Mandant“ – "Mandant bearbeiten“ - Register BANKVERBINDUNGEN –  im "Bankverbindungen-Datensatz“ befindet sich das Feld: Biller-ID.

Das Feld: "Biller-ID" kann über die QR-Rechnung mit ausgegeben werden, um am Zahlverfahren "eBill" (E-Rechnung) teilzunehmen..

Beachten Sie:

  • Als Biller-ID dürfen nur Zahlen bis maximal 17 Stellen eingegeben werden
  • Das Feld „Biller-ID“ wird immer dann eingeblendet, wenn im Feld „IBAN“ eine IBAN für die Schweiz eingetragen wird
  • Die Biller-ID kann über nachfolgende Variable in Tabellenansichten und im Drucklayout genutzt werden: AktVog.ZahlHBkBillerID

Hintergrund der Biller-ID:

In der Schweiz soll mit dieser das digitale Bezahlen von Endkunden-Rechnungen in Zukunft erleichtert werden.

QR-IID

Unter DATEI - INFORMATIONEN - GLOBALE DATEN > BANKEN im Banken Datensatz auf dem Register "Info" unter der Überschrift "Schweizer Bankennummer" das Eingabefeld QR-IID.

Info:

Die QR-IID ist eine Abwandlung der Instituts-Identifikation (IID). QR-IIDs bestehen exklusiv aus Nummern von 30000 bis 31999.

  • No labels