Erfassung über Register: Artikel - Vk-Preise

Zeitlich befristete Sonderpreise lassen sich für Ihre Artikel komfortabel verwalten. Öffnen Sie unter: STAMMDATEN - ARTIKEL einen Artikel über die Schaltfläche: ÄNDERN oder legen Sie über die Schaltfläche: NEU einen Artikel an.

Im Fenster "Artikel ändern" / "Artikel neu erfassen" finden Sie das Register: VK-PREISE. Die Tabellenansicht bietet Ihnen neben den Eingabemasken für die Verkaufspreise auch eine Schaltfläche namens "Sonderpreis". Diese öffnet ein Eingabefenster, in dem Zeitraum, Sonderpreis und spezielle Optionen festgelegt werden können.

Zeitraum

Da Sonderpreise üblicherweise zeitlich begrenzt sind, legen Sie in den ersten beiden Eingabefeldern das Startdatum und das Enddatum des Aktionszeitraums fest. Zwei Eingabehilfen unterstützen Sie hierbei. Ist das Eingabefeld noch nicht gefüllt und Sie klicken mit der Maus auf eines der beiden Pfeilsymbole, so wird das aktuelle Serverdatum in das Eingabefeld eingetragen. Weitere Betätigung der beiden Pfeilsymbole erhöht oder vermindert das Datum um jeweils einen Tag. Die Alternative besteht im Aufruf des Kalendersymbols, wodurch ein Kalenderblatt des aktuellen Monats eingeblendet wird. Aus diesem Kalenderblatt müssen Sie nur noch das gewünschte Datum auswählen. Natürlich sind Sie nicht auf den aktuellen Monat beschränkt, sondern können über die beiden Pfeilsymbole links und rechts vom Monatsnamen und der Jahreszahl jeweils zum nächsten bzw. vorigen Monat wechseln und Ihre Auswahl treffen.

Sonderpreis

Den Preis für den angegebenen Zeitraum tragen Sie natürlich ebenfalls ein. Es bestehen Eingabemöglichkeiten für beide Leitwährungen des Mandanten. Geben Sie den Wert in Leitwährung 1 ein und bestätigen die Eingabe, wird das Eingabefeld für den Preis in Leitwährung 2 automatisch anhand des Fremdwährungsfaktors gefüllt. Dennoch kann der errechnete Wert von Ihnen überschrieben werden. Geben Sie den Wert in Leitwährung 2 ein und bestätigen die Eingabe, wird das Eingabefeld für den Preis in Leitwährung 1 automatisch anhand des Fremdwährungsfaktors gefüllt.

Die Einstellungen für die Leitwährungen legen Sie im DB-Manager, im Bereich des Mandanten fest: Mandanten (DB Manager).

Beachten Sie:

Die Umrechnung von Leitwährung 2 in Leitwährung 1 erfolgt nur dann, wenn in Leitwährung 1 kein Betrag eingetragen ist.

Kennzeichen

Abweichende Preise bleiben gültig

Legen Sie mit diesem Kennzeichen fest, ob dem Kunden zugeordnete Sonderpreise ihre Gültigkeit behalten sollen. Wird diese Option aktiviert, haben die kundenspezifischen Preise ebenfalls Vorrang vor den hier eingetragenen Sonderpreisen.

Rabattfähig

Geben Sie nun noch an, ob dieser Sonderpreis ebenfalls rabattfähig sein soll. Aktivieren Sie diese Checkbox nicht, werden Kundenrabatte nicht auf diesen Sonderpreis gewährt.

Skontofähig

Sonderpreise können auch skontofähig sein. Dieses Kennzeichen hat nur eine Bedeutung, wenn der Artikel selbst auch skontofähig ist.

Nicht Zuschlagsfähig

Aktivieren Sie dieses Kennzeichen, um Zuschläge bei Artikeln nicht zu beachten, selbst wenn diese für den jeweiligen Artikel hinterlegt sind.

Erfassung über Register: Artikel-Lieferanten - Preise / Lieferkonditionen

Zeitlich befristete Sonderpreise lassen sich auch im Bereich Warenwirtschaft unter Verkauf / Einkauf - Stammdaten - Register "Artikel-Lieferanten" erfassen. Wählen Sie hier einen Eintrag zum neu erfassen oder ändern und legen Sie im Fenster "Artikel-Lieferanten Datensatz neu erfassen / ändern" einen entsprechenden Sonderpreis an und ein Datum, von wann bis wann der reduzierte Preis angeboten werden soll. Das Kennzeichen "Zuschlag bleibt gültig" ist zu wählen, wenn der Zuschlagsbetrag für Einzelpreis auch für den Sonderpreis gilt.

  • No labels