XL

Mit der Funktion: "$Translate" haben Sie die Möglichkeit, einen Datensatz z. B. in einer "deutschen Ansicht" in der englischen Übersetzung ausgeben zu lassen.

Diese Funktion können Sie zusätzlich für die Gestaltung von Layouts, Exporten, Tabellenansichten oder Regeln mit Meldungstexten verwenden.


Beispiele:

$Translate(15012)


Gibt die Bezeichnung des Übersetzungsdatensatzes für die Nummer 15012 zurück. Wenn die aktuelle Anzeigesprache die Systemsprache ist, wird die Bezeichnung des Übersetzungsdatensatzes zurückgegeben. Wenn dieser Datensatz nicht existiert, erhalten Sie eine entsprechende Meldung.

$Translate(15012, 826)

Gibt die länderspezifische Übersetzung (in diesem Fall 826 = Landnummer aus dem Länder-Datensatz von "Großbritannien und Nordirland") des Übersetzungsdatensatzes für die Nummer 15012 zurück.

$Translate(15042, 'GB')

Gibt die länderspezifische Übersetzung (in diesem Fall 826 = Großbritannien und Nordirland) des Übersetzungsdatensatzes für die Nummer 15042 zurück.

$Translate(15083, 'Italien')

Gibt die länderspezifische Übersetzung (in diesem Fall Italien) des Übersetzungsdatensatzes für die Nummer 15083 zurück.

$Translate(15117, 'USA')

Gibt die länderspezifische Übersetzung (in diesem Fall Vereinigte Staaten von Amerika) des Übersetzungsdatensatzes für die Nummer 15117 zurück. Wurde für USA keine separate Übersetzung/Sprache definiert, kann über das Feld: "Sprach-Alternative für Übersetzungen" die Übersetzung/Sprache für z.B. GB mitbenutzt werden. Die Hinterlegung erfolgt im Länder-Datensatz (Registerkarte: DATEI - INFORMATIONEN - GLOBALE DATEN - LÄNDER). $Translate('RechnungI') Gibt die länderspezifische Übersetzung des Übersetzungsdatensatzes für die Nummer 15012 zurück. (Die Nummer 15012 ist in der Übersetzungstabelle der Eintrag für 'Rechnung I'.) Sofern die aktuelle Anzeigesprache die Systemsprache ist, wird die übergebene Bezeichnung zurückgegeben.

$Translate('RechnungI', 826)

Gibt die länderspezifische Übersetzung (in diesem Fall 826 = Landnummer aus dem Länder-Datensatz von "Großbritannien und Nordirland") des Übersetzungs-Datensatzes mit der Bezeichnung: 'Rechnung I' zurück. Wenn der Datensatz nicht existiert, enthält der Rückgabewert einen entsprechenden Hinweis.

Tipps:

  • Beim Erstellen von Regeln oder ähnlichen individuellen Anpassungen beachten Sie bitte, dass Leerzeichen / Steuerzeichen am Beginn und am Ende nicht gespeichert werden.
  • Für die Übersetzung z.B. einer Meldung empfehlen wir Ihnen, diese so zu gestalten, dass die zu übersetzenden Variablen am Ende des Textes stehen.

Beachten Sie:

Selbst erstellte "Meldungstexte": Sie haben selbstverständlich die Möglichkeit Ihre bereits existierenden Texte manuell in die Übersetzungstabelle einzupflegen. Wurde hierzu im Nachgang die Sprachbibliothek erstellt, können Sie diesen "Meldungstext" z. B. als "$Translate(52826)" übersetzen. Durch diese Funktion wird, sofern hierzu eine Übersetzung hinterlegt wurde, die benutzerspezifische Sprache in der Meldung ausgegeben.

  • No labels