Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Beispiel:

Ein "Badetuch" soll in mehreren Varianten verkauft werden: 

Badetuch = Artikelnummer: 106 (Artikel-Art = "Standardartikel", Kennzeichnung: "Artikel mit Varianten")

Badetuch Farbe schwarz = Artikelnummer: 106.SZ (Artikel-Art = "Variantenartikel")

Badetuch Farbe rot = Artikelnummer: 106.RO (Artikel-Art = "Variantenartikel")


Um Variantenartikel zu synchronisieren gibt es folgende zwei Möglichkeiten.

1) Automatische Varianten-Verwaltung 

Die Anlage des Artikels "Artikel mit Varianten" ( im oben genannten Beispiel ist dies die Artikelnummer 106) reicht aus, um sämtliche Varianten im Hintergrund mit dieses Artikels mit dem Shop zu synchronisieren. Man verbraucht weniger Plattform-Artikel, kann jedoch nicht beeinflussen, ob eine einzelne Varianten anders oder auch gar nicht zum Shop synchronisiert werden sollen. 

Beispiel:

Der Hauptartikel (z.B. Badetuch mit der Artikelnummer: 106) muss als Plattform-Artikel angelegt werden. Diesem Plattform-Artikel werden nun alle relevanten Daten, wie Einstell-Optionen, Kategorie und Eigenschaften hinterlegt. Das "Aktiv"-Kennzeichen muss gesetzt werden, damit der Artikel synchronisiert wird. Alle Variantenartikel (z. B. Variantenartikel mit den Nummern: 106.SZ und 106.RO), die dem übergeordnetem Artikel (z. B. Badetuch mit der Artikelnummer: 106) zugeordnet sind, werden mit der nächsten Synchronisation im Hintergrund von der Middleware zum Shopware-Shop synchronisiert.

2) Manuelle Varianten-Verwaltung 

Mit der Manuellen Varianten-Verwaltung werden alle gewünschten Varianten als Plattform-Artikel angelegt. Man verwendet hierbei mehr Plattform-Artikel, kann jedoch Einstell-Optionen pro Variante definieren oder auch einzelne Varianten nicht für die Synchronisation zum Shop bereitstellen.

Beispiel:

Der Hauptartikel (z. B. Badetuch mit der Artikelnummer: 106) muss als Plattform-Artikel angelegt werden. Diesem Plattform-Artikel werden nun alle relevanten Daten, wie Einstell-Optionen, Kategorie und Eigenschaften hinterlegt. Folgend ist das Kennzeichen: "Manuelle Varianten-Verwaltung" im Register: "Einstell-Option" zu setzen. Anschließend können im Register: "Varianten" die gewünschten Varianten erzeugt werden.

Info:

Siehe hierfür auch: Manuelle Varianten-Verwaltung.

Anschließend können die neuen Variantenartikel bearbeitet werden, sofern nötig. Nun ist bei dem Plattform-Artikel mit Varianten und den gewünschten Plattform-Variantenartikeln das "Aktiv"-Kennzeichen zu setzen, damit diese zum Shop synchronisiert werden.

Hinweis

Bei der Übertragung von Variantenbildern werden identische Bilder zusammengefasst, damit diese nicht doppelt im Frontend erscheinen. Die Performance bei der Übertragung auf den Shop-Server wird verbessert, der Speicherplatz auf dem Shop-Server geschont.

  • No labels