Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Die DBInfo-Formel ist eine Formel mit deren Hilfe direkt auf Datenbankfelder von microtech büro+ zugegriffen werden kann. In der Regel findet diese Funktion Anwendung, wenn in dem aktuellen Druck- und Datenbereich eine Information (Variable, Feldinhalt) nicht zur Verfügung steht. 

Diese Erklärung beschreibt die DBInfo-Formel für den Druckdesigner

Allgemeiner Aufbau: 

External$('DBInfo("Name der Datentabelle"|Schlüsselwert[e]|"Zielfeldname")') 

Eine DBInfo-Formel setzt sich allgemein aus 3 Teilen zusammen. Diese sind durch eine Pipe "|" getrennt. 

Name der Datentabelle

Dies ist der Name der Datentabelle, auf welche Sie zugreifen möchten.

Beispiel: "Artikel" bei der Artikel-Datentabelle oder "VorgangArchiv" bei den Archiv-Vorgängen. 

Schlüsselwert

Mit dem Schlüsselwert geben Sie dem Programm an, auf welchen Datensatz Sie innerhalb der Datentabelle zugreifen möchten.

Zielfeldname

Das Feld des Datensatzes, welches man als Ergebnis der DBInfo-Formel bekommen möchte.

TIPP!

  • Die Bezeichnung der Datenbanktabellen können Sie unter anderem im Installationsverzeichnis am Datenserver einsehen. Im Mandanten-Ordner (z.B. unter C:\Programme (x86)\microtech\Daten\NT\Mand.1) finden Sie die *.MBD-Dateien. Der Namen sind die zu verwendenden Bezeichnungen der Datenbanktabellen (z.B. "Adressen", "AbwArtikelDaten" etc.).
  • Um die korrekten Schreibweisen der Variablen herauszufinden, können Sie innerhalb der Software in den Bereich wechseln, auf den zugegriffen werden soll (z.B. VERKAUF - STAMMDATEN - Register "Adressen"). Über das Gestalten der Tabellenansicht finden Sie die jeweilige Variable innerhalb des Feldeditors (z.B. ArtPrGrp für die Artikelpreisgruppe im Bereich der Adress-Stammdaten).
  • Welche Indices es für eine Datenbanktabelle gibt, kann über den DB-Manager in Erfahrung gebracht werden. Suchen Sie hierzu im Datenbankmanager nach der jeweiligen Datenbanktabelle. Rufen Sie diese auf und überprüfen Sie Im Register: „Sortierungen“ die Systemsortierungen. Genau dies sind die verfügbaren Indices. In dieser Übersicht ist auch aufgelistet, aus welchen Feldern diese Indices bestehen.
Bildhinweis zu "verfügbare Indices" einblenden

Öffnen Sie den Datenbank-Manager über: Registerkarte: DATEI - EINSTELLUNGEN - DB-MANAGER. Suchen Sie nach der jeweiligen Datenbanktabelle und öffnen diese über die Schaltfläche: ÄNDERN. Beachten Sie auch die Sicherheitsinformationen zum Thema "Datensicherung", bevor Sie Änderungen vornehmen.

Weitere Informationen zum DB Manager finden Sie auch in unserer Online-Hilfe.


Beispiel:

Es soll eine Mahnung für einen Offenen Posten mit der Vertreternummer aus dem Vorgang ausgegeben werden. Bevor Sie die DBInfo-Formel erstellen, müssen Sie prüfen, wo der entsprechende Vorgang enthalten ist. Steht der Vorgang noch in der Vorgangsübersicht oder wurde er bereits ins Vorgangsarchiv verschoben. Dies ist wichtig, da Sie Ihre Formel entsprechend anpassen müssen (Vorgang oder VorgangArchiv). In unserem Beispiel steht der Vorgang im VorgangArchiv.


Aufbau der Formel:

Die Datentabelle heißt VorgangArchiv und der Schlüsselwert ist die Belegnummer und der Zielfeldname ist VtrNr

Im Druck der Mahnung gibt es die Variable Adr.OPo.BelegNr, in der die Belegnummer steht. Die fertige Formel heißt also: 

External$('DBInfo("VorgangArchiv"|Adr.OPo.BelegNr |"VtrNr")') 


Anmerkung: 

Hier wurden DBInfo-Formeln innerhalb des Druckdesigners erklärt. Es gibt aber auch DBInfo-Formeln beim Export und bei Filtern (Informationen finden Sie im entsprechenden FAQ). Der Aufbau ist identisch, nur die Trennzeichen zwischen den einzelnen Positionen des Befehls sind abweichend. 

Druckdesigner: External$('DBInfo("Name der Datentabelle"|Schlüsselwert[e]|"Zielfeldname")') 

Export: $DBInfo(Name der Datentabelle,Schlüsselwert[e],Zielfeldname) 

Filter: DBInfo('Name der Datentabelle',Schlüsselwert[e],'Zielfeldname')

  • No labels